CUBA POSTCASTRO

cuba

jW: Hasta Siempre, Comandante!

SLIME – Sie wollen wieder schiessen (dürfen)

Seit Jahren schon tritt die altgediente Punk-Kapelle Slime beim Hamburger Hafengeburtstag Anfang Mai auf. Die Fraktion der AfD wollte das diesmal verhindern – die Band sei linksextrem.
Mit 98 zu fünf Stimmen lehnte die Hamburger Bürgerschaft am Mittwochabend einen Antrag der AfD-Fraktion ab, einen Auftritt der Punkband Slime auf dem Hafengeburtstag am 8. Mai zu verbieten. Die Senatsfraktionen von SPD, Grünen, den Linken und der CDU stimmten geschlossen gegen den Antrag. Das war deutlich.

Quelle: SPON

Für die Band ist das die beste Promo für Ihr aktuelles Lied „Sie wollen wieder schiessen (dürfen)“ …

»Projekt A« – eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Projekt A ist ein Insider-Film. Marcel Seehuber und Moritz Springer gewähren Einblicke in die faszinierende Gegenwelt anarchistischer Projekte. Dabei wird nicht nur die Geschichte der Anarchie erzählt, die beiden schaffen vielmehr eine Perspektive aus dem Inneren der Bewegung. Das Kamerateam muss sich selbst unter Planen vor Polizei-Hubschraubern verstecken, wenn es darum geht, einen Castor- Transport aufzuhalten. Bei einem Gang durch das Athener Stadtviertel Exarchia werden wir Zeuge, wie ein Mercedes ausbrennt, und, als die Feuerwehr eintrifft, um den Brand löschen zu helfen, geht bald auch das Feuerwehrauto in Flammen auf. Die Gewaltfrage schwelt in dem Film von der ersten Minute an. Die Reise führt von einem von Anwohnern wild angelegten Garten in Athen über Castor-Proteste in Deutschland bis nach Barcelona, in den kurzen Sommer der Anarchie 1936, der vom Spanischen Bürgerkrieg brutal erstickt wird. Die größte anarchosyndikalistische Gewerkschaft heute (über 60.000 Mitglieder) ist die CGT. Sie verfolgt die Ideale der Anarchisten: Netzwerke, horizontale Strukturen, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung, autonome Organisationen ohne Hierarchien. Die Anarchisten wollen sich selbst und die Welt verändern und kämpfen gegen die Übermacht des Staates an, seine Organisationen, den Klerus, alles zentralistisch Verwaltete. Als die Senioren der Stillen Straße in Pankow gegen die Schließung ihrer Begegnungsstätte protestieren, macht ihnen die Aktivistin Hanna, die sich vorher an die Bahngleise gekettet hat, Mut für ihren Kampf gegen die staatlichen Machtstrukturen. Dieser Kampf hört niemals auf. Widerstand ist zweckfrei.

Ein Film von Moritz Springer und Marcel Seehuber, der den Publikumspreis beim Filmfest München 2015 erhielt.
Die Filmpremiere findet am Dienstag, 02.02.2015, in der Volksbühne Berlin statt. Die Tickets kosten 8,- Euro bzw. 6,- Euro (ermäßigt).

Link:
www.projekta-film.net

via southvibez

Mit offenen Karten: Wird der Kakao knapp?

Schokolade ist aus unserer Ernährung nicht wegzudenken. Doch manche Beobachter meinen, dass es in den nächsten Jahrzehnten zu einer Verknappung und damit Verteuerung kommen könnte, so dass Schokolade ein Luxusgut für Reiche würde. Was sind die Ursachen solcher Vermutungen?

via arte

Über die bürgerliche Demokratie

zitiert

»Jede Demo sieht aus wie ein Gefängnisausflug. Wer theoretisch spontan mitlaufen wollen würde, muss sich erst mal zwischen breitschultrigen Beamten durchdrängen.«

Johannes Berthoud in einem Beitrag auf Bayern2 über die G7-Proteste und das Protestschrumpfen durch Panikmache.

Über Journalisten und Größenwahn

zitiert

Auch der griechische Premier Alexis Tsipras provoziert mit seinen jüngsten Avancen Richtung Russland die Weltöffentlichkeit.

Stefan Kornelius auf sueddeutsche.de. Kleiner geht es nun wirklich nicht.

nachschLAg: Ein unvollständiger Wochenrückblick

nachschlagARGENTINIEN
Die investigative Journalistin Gaby Weber aus Buenos Aires hat ihre packende Dokumentation über Adolf Eichmann und seinen Gegenspieler Lothar Hermann (Foto), den Helden von Quirnbach, ins Netz gestellt und zeigt überzeugend auf, wie manipulativ im preisgekrönten Dokudrama des NDR “Eichmanns Ende – Liebe, Verrat, Tod” vorgegangen wurde, um die offizielle Version von der Eichmann-Entführung durch den israelischen Geheimdienst Mossad aufrechtzuerhalten.

BRASILIEN
Nach Überfischung durch Großtrawler und Umweltverschmutzung gerät Kleinfischerei durch Kürzungen von Sozialleistungen noch mehr unter Druck.

KUBA
Der 11. Kongress der kubanischen Kleinbauernvereinigung ANAP ist am Sonntag zu Ende gegangen. Als nächster Schritt der Landwirtschaftsreform wurde auf dem dreitägigen Kongress eine deutliche Erhöhung der staatlichen Ankaufpreise angekündigt, die ab dem 1. Juni in Kraft tritt.

MEXIKO
Seit März streiken die Erntehelfer in San Quintin, einer großen Agrarregion im Norden Mexikos. Jeden Tag ernten sie bis zu 200 Kilogramm Erdbeeren, die am Ende in teuren Bio-Supermärkten in Kalifornien landen. Der Tageslohn der Arbeiter liegt indes oft unter zehn Dollar die Stunde.

Zapatistische Gemeinden, Aktivisten, Intellektuelle und Zivilbevölkerung diskutierten über Auswege aus dem Kapitalismus. Macho-Kultur auch ein Thema.

PANAMA
Der Prozess gegen Panamas früheren Machthaber Manuel Noriega ist vorerst abgesagt worden. Er habe Rechtsmittel eingelegt und sei damit erfolgreich gewesen, teilte sein Anwalt Ezra Ángel am Mittwoch mit.

VENEZUELA
Das Oppositionsbündnis „Tisch der Demokratischen Einheit“ (MUD) in Venezuela hat bei Vorwahlen einen Teil der Kandidaten für die Parlamentswahlen im letzten Quartal dieses Jahres bestimmt.

Ein Gemeinschaftsprojekt von Einfach Übel und redblog

Wünschenswerte Artikel – Folge 1

In Kürze werden sich im bayrischen Elmau einige Staats- und Regierungschefs verschanzen, geschützt von einem Großaufgebot von über 17.000 Polizisten, wohlwollend begleitet von zahlreichen Medienvertretern.
Wie auch bei früheren G7- bzw. G8-Gipfeln, werden wieder zehntausende Menschen gegen die Politik jener protestieren. Die Auswahl des Veranstaltungsortes ist bewusst getroffen worden. Abseits, gut abzusperren. Im Wald bei Elmau wurde gar ein antidemokratischer Schutzwall gezogen, mit rot-weißen Absperrbändern, die Kollateralschäden unter Wildtieren verhindern sollen,

Heute veröffentlichte Spiegel Online unter dem Titel „Demos zum G7-Gipfel: Polizei rechnet auch in München mit Krawallen“ einen Artikel, in dem die Polizei Stimmung machen kann.
„… In den Tagen danach werden sich nach Erkenntnissen des Münchner Polizeipräsidiums nicht nur friedliche Gipfel-Gegner auf den Weg nach München machen. … Man sei sehr gut vorbereitet, versichert Kopp. Wie viele Beamte in der Ausnahmewoche in der Stadt im Einsatz sind, bleibt geheim. …“

Folgenden Artikel wird man wohl vergeblich auf Spiegel Online suchen …

spon

Verwendetes Foto mit freundlicher Genehmigung von trueten.de

Über Mathekompetenz

zitiert

Projekt Light Phone: Dieses Handy hat nur eine einzige Funktion
Es gibt sie noch, die Handys, die wirklich nur zum Telefonieren und als Uhr taugen: Das Light Phone ist etwa so groß …

SPON-Autor Andreas Brohme über das Projekt Light Phone.

Tag der Befreiung: Cпасибо! Thank you! Merci!

Vor 70 Jahren war Schluss. Schluss mit dem Morden in den deutschen Todeslagern, Schluss mit dem grausamen Raubzug der Wehrmacht gen Osten, Schluss mit dem Alptraum von der deutschen Weltherrschaft.

Esther Bejarano über den 8. Mai

Die Beilage »Befreiung« erscheint heute und liegt der Tageszeitung junge Welt bei.
Befreiung