nachschLAg: Ein unvollständiger Wochenrückblick

nachschlagBRASILIEN
Gegen den Putsch: Berichte und Bilder vom Widerstand in Brasilien und in anderen Ländern. Eine Kooperation von junge Welt mit »Brigada Herzog« und »Midia Ninja«

In Brasilien wird die Luft zunehmend dünner für die De-facto-Regierung unter dem rechtsgerichteten Michael Temer. Nachdem der Interimspräsident bereits mehrere Minister verloren hat, beantragte der Generalstaatsanwalt des südamerikanischen Landes, Rodrigo Janot, nun die Festnahme mehrerer führender Politiker der Regierungspartei.

CHILE
In Chile verurteilter Folterarzt der »Colonia Dignidad« soll Strafe in Deutschland absitzen.

GUATEMALA
ie Staatsanwaltschaft und die Kommission gegen Straflosigkeit in Guatemala (CICIG) haben den neuen Stand ihrer Korruptionsermittlungen gegen hochrangige staatliche Funtkionäre und Politiker bekanntgegeben.

KOLUMBIEN
In Kolumbien gehen die Ende Mai begonnenen Streiks und Proteste von Bauern und Indigenen weiter. Man werde die Aktionen fortsetzen, bis die Regierung ein konkretes Datum für die Aufnahme von Verhandlungen genannt habe, teilte die Nationale Organisation der Indigenen Kolumbiens (ONIC) am Mittwoch (Ortszeit) in einem Kommuniqué mit.

KUBA
Der Kuba-Ausgabe von M&R, die am 1. Juli erscheint, liegt eine CD mit 17 Titeln bei. Gerardo Alfonso, einer der beteiligten Künstlere kommt im Juli auf »Viva Cuba«-Tour, der Auftakt wird auf dem UZ-Pressefest Anfang Juli sein.

PERU
Rund 95 Prozent der Wahlzettel ausgezählt. Kuczinski erreicht bisher 50,14 Prozentpunkte, Fujimori 49,86. Endgültiges Ergebnis erst zum Wochenende erwartet

Nach der Stichwahl: Egal ob Kuczynski oder Fujimori – auf das neue Staatsoberhaupt warten ein Berg Altlasten und wirtschaftliche Herausforderungen.

Der US-amerikanische Investmentfonds Gramercy Funds Management LLC verklagt den peruanischen Staat aufgrund von Verstößen gegen das Freihandelsabkommen zwischen Peru und den USA auf 1,6 Milliarden Dollar.

Ein Gemeinschaftsprojekt von Einfach Übel und redblog

Reklame
700_120_Gerardo

Ein Gedanke zu „nachschLAg: Ein unvollständiger Wochenrückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.