TV-Tipp: Was geschah mit Elisabeth K.?

Sendetermin: Do, 05.06.14 | 22:45 Uhr | ARD
Pressemappe [pdf]

Als Deutschland Foltertod einer Studentin hinnahm (Welt, 01.06.)
Elisabeth Käsemann wurde 1977 von der Junta gefoltert und erschossen. Die Bundesregierung blieb überraschend tatenlos. Klaus von Dohnanyi äußert sich erstmals zum Tod der Deutschen in Argentinien.

ila-Buchbesprechungen zum Thema
Dass du zwei Tage schweigst unter der Folter
Elisabeth Käsemann, Klaus Zieschank, die Diktatur in Argentinien und die Leichen im Keller des Auswärtigen Amtes

Das AA und die argentinische Diktatur
Neue Erkenntnisse über die „Zurückhaltung“ des Auswärtigen Amtes

Parabel der totalitären Herrschaft
Der Roman „Unten sind ein paar Typen“ von Antonio Dal Masetto

Ein Gedanke zu „TV-Tipp: Was geschah mit Elisabeth K.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.